Trachtenknöpfe und ihre Geschichten, oder die der Trachten

Ein Sammelsurium Trachtenknöpfe hat mich in letzter Zeit erreicht. Da mußte ich an den letzten Artikel denken. Und nun auf einmal interessieren mich Trachten und ihre Herstellung bzw. Deren Hersteller, ja man muss heute schon sagen, ihre Nachfolger/innen, denn sie sind rar und so macht es heute für mich Sinn, mich mal derer Trachten zu erinnern, von denen ich schon mal gehört habe, um sie (und das damit verbundene Handwerk) mal hier vorzustellen, soweit erinnerlich und auch zu finden. Da ich selbst Küsten und Meer (und Muscheln und Leuchttürme, ganz besonders) liebe, hab ich mir viel drum rum gemerkt. So auch, das es auf Sylt eine Tracht gibt.

Wie man hier sehen kann:

http://www.sylter-trachtengruppe.de/

Ich wollte eigentlich hier auch ein Bild der Seite einfügen, aber ich komme mit dem neuen Design nicht so zurecht bei WordPress nach einer längeren Pause…. Außerdem ist die Anwendung Android mir immer noch neu und der Umgang mit einem Mini-tablet. Hoffe das Bild heute noch nach liefern zu können, aber langsam hat das neue Gerät immer mehr Macken. Erst zuckte der Bildschirm verschiedentlich, jetzt scheint die Akku Aufladung nicht mehr richtig zu gehe. Vor wenigen Stunden zeigte der „volle Ladung“ an als ich ihn vom Netz nahm,jetzt ist ernach2 -4h wieder alle…und muß an die Ladung. Solange ich vom Service nicht die Karte zugeschickt bekommen habe, das ich das Produkt kostenlos einsenden darf (/ war die Service-Center Antwort, das ich so eine bekommen werde)  solange Versuche ich noch eszu nutzen, bis ich es eben verschicken kann.

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Gedanken/Reflexion/Vision, Kolumne | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Trachten nähen im Glottertal.

Es gibt Sie noch. Trachten Näherinnen. Wie ich heute früh im SWR erfahren habe. In der Sendung ( http://www.swrfernsehen.de/die-glottertaeler-tracht/-/id=2798/did=17267778/nid=2798/1nw9ada/index.html )     wurde ein traditioneller Beruf vorgestellt bzw.  Als Beispiel davon drei Vertreterinnen im Glottertal. Eine heißt Stefanie Kunert. Anhand der dort gezeigten Trachten, könnte ich erkennen, wozu die winzigst kleinen Knöpfchen dienen, die wir immer wieder bekommen. http://www.badische-zeitung.de/glottertal/ein-schoenes-stueck-heimat-aus-stoff–92081507.html

Ich dachte es seien Knöpfe für Puppenkleider. Dabei sind sie für Trachten. Ich hatte vorgestern jede Menge davon in der Hand.

Sobald ich sie wieder finde, setze ich mal das Bild davon hier rein.

 

Veröffentlicht unter Gedanken/Reflexion/Vision | Kommentar hinterlassen

Es geht kreativ weiter – alles bleibt in Bewegung.

Und Langeweile kann auch nie auf kommen. Nachdem die alten Räume nun schon über ein Jahr leer sind und wir uns in den neuen Räumen schon fast zwei Jahre einrichten (mit Unterbrechungen nachdem ich nun 2 Bandscheiben Vorfälle und 3 Vorwölbungen bekam) ist klar das auch dies schon wieder nur vorrübergehend ist. So suche ich, um Umbaumaßnahmen Ausweichen zu können, wieder neue Räume. Derweil ist das Werkzeug und die aktuell verwendeten Materialien “ umgezogen “ in eine Art „Handwagen“, so das die Knopfwerkstatt quasi derzeit mich fast überall hin begleitet. Wo ich eben gerade bin. Sei es im Urlaub, auf Reisen…unterwegs eben, da dort, wo einst ein Standort war, ebenfalls alles in Bewegung ist.

Aus dem Umstand heraus ist dann die Idee geboren, das man mich ja dann auch mit dem Equipment für Kurse buchen kann.

Es wird weiter umgebaut. Da ich leider -nachdem der Tablet PC vom Projekt vorletztes Jahr im Mai den “ Geist“aufgegeben hat, habe ich danach immer nur sporadisch mit diversen Provisorien hier bloggen können und dann ziemlich lange gar nicht mehr, da während intensiver Umbaumaßnahmen zeitweise gar kein Netz da war. Doch dem hab ich dann mit einem neuen Gerät für das Knopfprojekt in diesem Frühjahr ein Ende gesetzt. Leider habe ich dadurch viele Kontakte verloren, da mit dem aprupten Wechsel des Geräts, wegen Defekt auch alle meine Zugänge zu den Medien, Netzwerken, Communities und Foren die ich benutzte nicht mehr rekonstruierbar waren. Derweil musste ich ausserdem, wegen dem Standortwechsel, kompensieren, das ich -solange der Standort nicht sicher ist, keine Klienten und praktische Mitstreiter habe. Zwar habe ich Unterstützer und Förderer, aber die praktischen Helfer vor Ort muß ich natürlich am neuen Ort neu suchen. So allmählich sehe ich wieder Land und ich kann trotz der Umstände wieder kreativ sein, was mir Rückwirkend betrachtet zeitweise gar nicht möglich war, wenn man den Kopf nicht frei hat, bei dem allem.

Wenn man keinen Arbeitsplatz hat, muß es eben das Sofa sein.

IMG_20170402_201236

Veröffentlicht unter Gedanken/Reflexion/Vision | Kommentar hinterlassen

Neue Bundesländer – wir breiten uns in Niedersachsen aus

So nach und nach entsteht ein „Bild“ an unserem neuen Standort in Niedersachsen.

Nach Wietzendorf, habe ich nun bereits ein weiteres Angebot für eine Sammelstelle in Celle.

Seit einigen Monaten bestehen auch Kontakte zur Filzwelt in Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken/Reflexion/Vision, Planungen/Überlegungen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

…Neue Länder – Argentinien ruft

Letztes Jahr fragte mich eine Freundin: „Katja, hast du Anleitungen?“ „Was für Anleitungen?“, fragte ich. Sie meinte Anleitungen, mit denen man lernen kann, was man aus den Knöpfen alles herstellen kann und wie. Die meisten habe ich im Kopf, doch ich bin dabei sie aufzuschreiben, für ein Buch. Das ist aber noch in Arbeit und somit also noch nicht erhältlich, es sei denn: man „bucht“ mich dazu… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Planungen/Überlegungen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neues Jahr, Neues Spiel, Neues Glück, Neue Räume…..

Ich schätze bis die neuen Räume besuchsfähig eingerichtet sind, wird es noch Monate dauern. Momentan ist auch nicht sicher, ob dies NUR ein Lager sein soll, ob hier AUCH ein Arbeitsplatz mit drin sein sollte, ob es mit dem geplanten Webshop klappt (dann wird es wahrscheinlich in erster Linie ein Lager mit „Packstation“) ob ich Kurse anbieten kann/werde, ob ich Aktionen und Aktivitäten rund um das Projekt anbiete, für die wir auch repräsentative Räume benötigen würden, doch momentan ist da nur EIN großer Raum mit einer Art „Vorhalle“, die wir zeitweise z.B. für Aktionen, wie letztes Jahr der Tag der off. Tür, dazu bekommen können.

Momentan sieht es ein wenig aus wie in einem alten „Tante Emma“ -Laden.

Es hat einen gewissen Charm zwischen romantisch-verträumt und Chaos 😉

IMG_20150406_172028

Fast alle Kartons, die man hier noch sieht sind nun leer. Wie man sieht, sind auch Stofffe hinzu gekommen. Ja, wir haben eine große Spende Stoffballen gehabt, dazu auch eine alte Nähmaschine, so das sich daraus viele neue Ideen mit Knöpfen generieren lassen.

IMG_20150406_172014

Auf der anderen Seite allerhand weiteres Zubehör zum Nähen. Allerhand Nadeln, Strick- und Häkelnadeln,  Nähkästchen, Garne, Wolle Applikationen.

Wenn man es nicht besser wüßte, könnte man meinen wir seien eine Art „Scond-hand für Kurzwaren“ geworden. Tatsächlich hat sich der MAterialkreis von anfänglich nur Knöpfen, mittlerweile auf alles erweitert, das zu „Handarbeiten“ jeglicher Art gehört.

Zunächst begann es damit, das die Spender es nicht so genau nahmen und wir natürlich auch nichts wegwerfen, oder ablehnen wollten. Dann benötigten wir tatsächlich z.B. für die Erstellung von Schmuck aus Knöpfen auch diverse Materialien, die eben NICHT Knöpfe sind, wie etwa: Garne, Ösen, Verschlüsse etc. Weshalb wir dann auch unsere Liste mit den Materialien, die wir ständig sammeln erweitert haben (z.B. auf Dosen Schachteln, Sortier- und Sortimentskästen, bzw. Setzkästen, alten defekten, ausgedienten Modeschmuck, etc.).

Die Sortierung, wie oben zu sehen, besteht jetzt schon nicht mehr, da das Konzept damals noch nicht klar war und zunächst erst mal alles nach dem „Umzug“ untergebracht werden mußte.

IMG_20150406_172023

Auch haben wir zwei große Virtrinen erhalten, wie sie in Kurzwarengeschäften früher üblich waren (und auch heute noch verwendet werden). Auch diese sind inzwischen gefüllt worden und so nach und nach bekommt das ganze ein Gesicht.

Zusammengerechnet hat es nun fast ein Jahr gedauert, alles so nach und nach einzuräumen, neu zu sortieren etc. Dieses Bild ist quasi noch von den Anfängen.

 

Veröffentlicht unter Gedanken/Reflexion/Vision | Kommentar hinterlassen

Zurück aus der „Winterpause“ der Auszug ist geschafft


In der Hüsingstraße in Schwerte ist das Schaufenster nun endlich leer – nachdem wir erst lange nach neuem Platz gesucht haben und dann auch nur nach und nach über langem Zeitraum das Material transportieren konnten, da ich selbst nicht Auto fahren kann und dabei auf die Hilfe anderer angewiesen bin.

Zunächst wurden wir auch noch extrem belästigt/gestört, denn kaum hatten wir bekannt gegeben, das wir neue Räume suchen, wurde wieder eingebrochen und einige Dinge geraubt, was uns jedes Mal wieder zurück wirft.

Darunter wieder Knopfspenden, aber eben auch angeschafftes, was wir selber für das Projekt frisch gekauft hatten.

Die Knopfspenden, die diesmal abhanden gekommen sind, waren die, die wir vor Jahren als erstes im Schaufenster ausgestellt hatten, die wir von einer anderen Behindertenwerkstatt bekamen noch bevor wir das Schaufenster hatten.

SpendensackGlasknopfröhrchen

Alles nagelneue Glasknöpfe (wunderschön marmoriert, verschiedene Farben und mit Facetten geschliffen) aus Röhrchen, die aus einer Tschechischen Fabrik stammten, die wir gerne noch zu Schmuck verarbeitet hätten….

Glasknopfröhrchen

beim ersten Diebstahl vor Jahren wurde uns das geklaut, was wir kurz zuvor vom Preisgeld des gewonnenen Wettbewerbs angeschafft hatten, sowie jede Menge Knopfspenden auch aus Neuware, aber eben auch unsere Deko-artikel und eben auch von den gebraucht-Knopfspenden von Schwerter Bürgern – alles sehr ägerlich.

Obwohl mir sogar die Täter bekannt sind konnte es trotz Anzeige bis heute zu keinem Urteil oder einer Strafe kommen….

Daher werden wir auch unsere neuen Räume nicht mehr bekannt geben, zumal sie sowieso nicht repräsentativ sind, kein Schaufenster haben etc.

 

Fotos von den neuen Räumen folgen aber bald….

 

Veröffentlicht unter Aktivitäten | Kommentar hinterlassen