…Neue Länder – Argentinien ruft

Letztes Jahr fragte mich eine Freundin: „Katja, hast du Anleitungen?“ „Was für Anleitungen?“, fragte ich. Sie meinte Anleitungen, mit denen man lernen kann, was man aus den Knöpfen alles herstellen kann und wie. Die meisten habe ich im Kopf, doch ich bin dabei sie aufzuschreiben, für ein Buch. Das ist aber noch in Arbeit und somit also noch nicht erhältlich, es sei denn: man „bucht“ mich dazu…

 

Ich sprach mit einer anderen Freundin darüber, ob ich wegen dieser Anfrage mich näher damit beschäftigen sollte bzw. quasi mein Wissen 1:1 weiter geben sollte. Da sie aber schon vor einigen Jahren mit ansehen mußte, wie ich damit „Schiffbruch“ erlitt (ich wurde quasi ausgefragt und ausgenutzt und am Ende auch noch geschädigt) riet sie mir ab. Andererseits juckte in mir der „Helfergedanke“ und auch die Freude die ich grundsätzlich daran habe mein Wissen weiter zu geben.

 

Ich fragte also bei dieser Freundin ,als wir uns das nächste mal sahen genauer nach, wozu sie denn die Anleitungen bräuchte. Sie antwortete mir, das sie in ihrer Heimat, Argentinien gern den arbeitslosen Frauen auf dem Dorf eine Beschäftigung geben wolle und da sei unser Konzept doch ideal dafür. Da hat sie irgendwie nicht unrecht. Andererseits gibt es bei dem Projekt viel mehr zu beachten, als allein, „wie man Knöpfe verarbeitet“. Da wäre ja auch die Frage, wie man daran kommt, worauf es ankommt, was neben Knöpfen noch alles von Nöten wäre, da sind Organisatorische Belange etc.

Da kam mir die Idee, doch direkt am besten vor Ort mein Wissen weiter zu geben – also in Argentinien. Als wir uns das nächste mal sahen,erklärte ich ihr das und sie meinte:“ Kein Problem, wir können das machen, wenn ich sowieso im Winter nach Argentinien reise, Ende dieses Jahr, oder Ende nächstes Jahr, es hat keine Eile, ich habe bis dahin auch noch viel zu tun“ (sie hat in Schwerte einen Verein mit dem sie bereits viele, von ihr in Argentinien gegründete, Projekte unterstützt).

So beschlossen wir, daß ich noch Spanisch lernen muß und bis Ende diesen, oder nächsten Jahres Anleitungen fertig habe, die ich dann zu den Frauen mit bringe. Ende diesen Jahres ist bereits knapp, da bis dahin noch die Kosten für den Flug gesammelt werden müssen. (Unterkunft und Verpflegung ist schon „gesponsert“).

Knopfprojekt wird somit auch außerhalb des deutschsprachign Raumes international.

Kontakte nach Österreich und Schweiz sind ja bereits vorhanden 😉

Für die Finanzierung dieser Reise, versuche ich im Herbst in Deutschland Kurse anzubieten, doch momentan ist noch nicht klar, in welchen Räumen ich die anbieten könnte. Entweder bei unserem Standort in Niedersachsen, oder im Ruhrgebiet. Das wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktivitäten, Planungen/Überlegungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s